Glossar

Der 3-Tages-Test folgt einem strukturierten Messplan mit insgesamt 33 Blutzuckermessungen in drei Tagen. Zusätzlich müssen die BE/KE-Einheiten, Insulindosis, orale Antidiabetika sowie Sport angegeben werden. Alle Daten müssen im KADIS®-Menü während des 3-Tages-Tests eingegeben werden.

Die aktivmed GmbH ist ein zertifizierter Hersteller von In-vitro-Diagnostika und Medizinprodukten. Innerhalb weniger Jahre hat sich die Firma zu einem der Top-5 Hersteller für Blutzuckerteststreifen entwickelt. Qualität und Wirtschaftlichkeit stehen bei der aktivmed GmbH im Fokus.

Basisdaten, wie etwa Körpergewicht, Alter und Geschlecht, werden für den 3-Tages-Test benötigt. Sie können die Basisdaten via Knopfdruck in das KADIS® -Menü übernehmen, wenn Sie diese bereits in der DIAmant-App eingegeben haben.

Bluetooth Low Energy ist eine energieeffiziente Funktechnik für die kabellose Verbindung zwischen zwei oder mehr Geräten, in diesem Fall zwischen der DIAmant-App und dem GlucoCheck GOLD. Die DIAmant-App kann auch auf Endgeräten installiert werden, die anstatt von BLE das „klassische Bluetooth“ nutzen. Anschließend kann das GlucoCheck GOLD via Bluetooth mit der DIAmant-App verbunden werden.

Die Diabetes ServiCe Center GmbH in Karlsburg hat sich auf die telemedizinische Datenverarbeitung für die Erforschung und Behandlung von Diabetes mellitus spezialisiert.

Die Diabetesmanagement-Technologie-App (kurz DIAmant) ist eine App, die Diabetiker in ihrem Alltag als digitales Tagebuch unterstützen soll und über die KADIS®-Integration verfügt.

Die DIAmant-App ist an gluconet® angebunden. Dadurch gelangen Ihre Daten via Knopfdruck zu DIABASS, der Arztsoftware für Diabetologen.

Das neue Blutzuckermessgerät der aktivmed GmbH verfügt über eine sehr breite Hämatokrit-Range (0-70 %), dadurch ist das Messsystem für alle Patientengruppen geeignet. Das Messgerät kann via Bluetooth und USB mit der App oder der Software verbunden werden. Es erfüllt die aktuelle DIN EN ISO 15197:2015. Weitere Informationen zum GlucoCheck GOLD finden Sie unter www.glucocheck-gold.de.

Das Institut arbeitet als außeruniversitäre Einrichtung in privater Trägerschaft. Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Diabetologie haben das Institut weit über die Grenzen Mecklenburg-Vorpommerns hinaus bekannt gemacht.

Nach jahrzehntelanger Forschungsarbeit ist es dem Institut für Diabetes »Gerhardt Katsch« in Karlsburg gelungen, ein Computerprogramm zu entwickeln, das dem Arzt eine therapeutische Entscheidungsunterstützung anbietet. Das Karlsburger Diabetes-Management System KADIS® erstellt ein persönliches Glukoseprofil und ermöglicht eine objektive Bewertung vorhandener Verbesserungspotenziale in der Stoffwechselführung.

Der Aktivierungscode (Freischaltcode) wird benötigt, um die KADIS®-Integration in der DIAmant-App freizuschalten. Der Freischaltcode liegt dem KADIS®-Starter-Paket bei.

Mithilfe der KADIS®-Integration kann der 3-Tages-Test, der einem strukturierten Messplan folgt, durchgeführt werden. Die KADIS®-Integration verfügt über die Anbindung an den KADIS®-Server, um ein typisches Glukoseprofil zu erhalten.

Das Paket enthält das neue GlucoCheck GOLD, 200 Teststreifen und 200 Lanzetten zur Durchführung des 3-Tages-Tests, den KADIS®-Aktivierungscode und eine Anleitung für den 3-Tages-Test.

Der Messplan setzt sich aus mindestens elf Blutzuckermessungen pro Tag an insgesamt 3 Tagen zusammen. Zudem müssen weitere Daten, wie Insulinart- und menge, BE/KE, sportliche Aktivität etc., eingetragen werden. Die Daten des Messplans werden für die KADIS®-Auswertung benötigt.

Der „Metabolische Fingerabdruck“ bzw. das typische Glukoseprofil wird u. a. durch Parameter wie Insulindosis, BE/KE, Körpergewicht, Blutzuckerverlauf, Aktivität etc. berechnet und ermöglicht eine detaillierte Betrachtung der Stoffwechselführung eines Diabetes-Patienten. Das Glukoseprofil wird nach dem 3-Tages-Test ermittelt. Die persönliche Patientenkurve und das Verbesserungspotenzial wird in der DIAmant-App angezeigt. Das typische Glukoseprofil kann vom Patienten für den behandelnden Arzt als PDF-Dokument über einen Link, der mit der Auswertung angezeigt wird, heruntergeladen werden. Der Patient kann die PDF-Datei seinem behandelnden Arzt direkt via E-Mail senden oder als Ausdruck vorlegen.

Der Q-Score ist ein Bewertungsmaßstab zur objektiven Beurteilung von Blutzuckertagesprofilen und wurde vom Institut für Diabetes „Gerhardt Katsch“ in Karlsburg entwickelt. Zur Berechnung des Q-Scores werden 5 Faktoren herangezogen, die entscheidend für die objektive Analyse von Blutzuckertagesprofilen sind:

– Mittelwert des Blutzuckertagesprofils (MBG),
– Differenz zwischen maximaler und minimaler Glukosekonzentration im Glukosetagesprofil (Range)
– Zeitdauer des Blutzuckertagesprofils im hyperglykämischen Bereich (t-hyper)
– Zeitdauer des Blutzuckertagesprofils im hypoglykämischen Bereich (t-hypo)
– Differenz zwischen den an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gemessenen Blutzuckertagesprofilen (MODD)

Der Q-Score (numerischer Wert) wird anhand der folgenden Berechnungsformel ermittelt:

Q-Score = K + MBG + Range + t-hyper + t-hypo + MODD

Diese Formel setzt sich aus den oben angegebenen Einzelbewertungsparametern sowie einer Konstante „K“ zusammen.

Anhand des Ergebnisses kann ein Diabetes-Patient entsprechend seines Verbesserungspotenziales einer von fünf Bewertungsklassen zugeordnet werden. Diese Zuordnung ermöglicht eine zielgerichtete Betreuung des Patienten.